PowerOne

von Markus am 25. Januar 2010

PowerOne ist wohl eine der mächtigsten Apps überhaupt. Neben einem umfangreichen Taschenrechner, können mit der App auch sogenannte Templates angelegt werden, was eigentlich kleine Programme sind.

Oder wenn so man will: Eigene, kleine Apps.

Kosten: siehe iTunes (zum Zeitpunkt des Reviews: 4,99€)

powerOne im iTunes App Store

PowerOne kommt mit zahlreichen Befehlen, sodass Funktionen mit etwas Einarbeitung möglich sind.

Funktionen aus dem Podcast-Video

Die kleine PayPal Gebührenberechnung habe ich mit folgendem “Code” generiert

Beitrag*0.019+0,35 = Gebuehr

In der App sah dies nachher wie folgt aus:

iphone-app-paypal-gebuehren

Etwas komplizierter wurde es dann mit der imaginären “Affilate App”, welche für bis zu 10 gekauften Artikeln 5% Provision und für über 10 gekauften Artikeln 10% Provision ausgeben sollte.

Der “Code” den ich im Video eingegeben habe war

"Gekaufte Artikel" "" gekauft ::
Artikelpreis "" artpreis ::
Umsatz "" umsatz:gekauft*artpreis  ::
Provision "" provision:if(gekauft <= 10;artpreis*gekauft*0.05;artpreis*gekauft*0.10)

und folgendes lieferte die App anschließend

powerone-iphone-app

Weitere Informationen zum Funktionsumfang gibt es auf der Seite der Entwickler, die aber meiner Meinung nach etwas übersichtlicher und besser strukturiert sein könnte. Vielleicht wäre aufgrund des Funktionsumfangs ein PDF Handbuch zum Download auch nicht schlecht.

Ansonsten muss man sagen, dass PowerOne wahrscheinlich wohl den größten Potenziellen Funktionsumfang im ganzen iTunes App Store hat, da es nahezu beliebig erweiterbar ist.

Weitere Eindrücke

power-one-iphone-calculator

power-one-quer-math

powerone-iphone-calculator-quer

iphone-funktion

neue-funktion-power-one

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: